Yoga Festival 29. Juni 2024

in der Bischoff-Mühle, Billigheim – Ingenheim

Ein Festival für alle, die sich für Yoga interessieren, kennenlernen und ausprobieren möchten.

Es erwartet Dich ein Tag mit und für bezaubernde Menschen, ein Tag mit Yogapraxis, Workshops und tollen Begegnungen. Den Abend verbringst Du mit der magischen Kraft der Musik von Janin Devi & André Maris. 

Dein Tag, an dem Du mit uns YOGA erfahren und erleben darfst inmitten dem herrlichen Ambiente der Bischoff Mühle. Für das leibliche Wohl ist den Tag über gesorgt. Du kannst an diesem Tag zum Beispiel in verschiedene Yoga-Stile eintauchen, Ayurveda und Thai-Massage kennenlernen. Das Live-Konzert mit wunderschöner Mandra Musik bildet das abendliche Highlight zum Abschluss.

Wir haben für Dich ein abwechslungsreiches und interessantes Programm zusammengestellt.

Mit dem Projekt unterstützen wir: Kinderhospiz Sterntaler und Hornbach Stiftung Menschen in Not 

Buche jetzt dein Yoga Festival Ticket und unterstütze damit unserer gemeinnützigen Projekte.

Wir freuen uns auf Dich!

einlass ab 10:00 Uhr

10:45 – 11:00, Raum 1

Begrüßung

Kinga Schobert & Katrin Bickerich

11:00 – 12:30 Uhr, Raum 1

Hatha Yoga mit LIVE Mantra Musik

Kinga Schobert, Studio SchokisHappyPlace
mit Live Musik Janin Devi und André Maris, https://janin-andre.com/

Janin Devi und André Maris, Konzert Yoga Festival 2024 Schokis Happy Place

12:45 – 13:30 Uhr, Raum 1

Ayurveda „Die Heilkraft indischer Gewürze“. Vortrag.

Kawaljeet Singh

13:45 – 14:15 Uhr, Raum 1

Lachyoga. Entspannen, Durchatmen, Glückshormone aktivieren. Praxis.

Karin Trieb, LachYoga Pfälzer Lachschule, https://www.pfaelzer-lachschule.de/

14:30 – 15:15 Uhr, Raum 1

Yoga mit Kindern – Kinderyoga. Vortrag.

Vortrag mit Übungen und Beispielen aus der Praxis offen für alle Interessierte
Thomas Bannenberg, Kinderyoga-Akademie Heidelberg, www.kinderyoga-akademie.de

15:30 – 16:15 Uhr, Raum 1

Yin Yoga. Praxis.

Liebevolle und tiefgehende Praxis, Loslassen in hier und jetzt.
Susanne Schmidt, Yoga Studio Surya Hofgut Holzmühle, https://www.yogasurya-holzmuehle.de/

16:30 – 17:15 Uhr, Raum 1

Yoga und Atmung. Praxis

Sinika Erhart,  Yoga mit Sinika, https://www.yoga-mit-sinika.de/

Pause bis 18 Uhr

ab 18 Uhr

Live Konzert Janin Devi und André Maris

Jedes Konzert, jede mit Gesang und Klang begleitete Yogastunde wird zu einer einzigartigen Feier der universellen Liebe im Jetzt und Hier.

Freu dich auf einen unvergesslichen Abend!

Pop-Musik zum Mitsingen und Schwelgen.

Raum 2  (max.20 Teilnehmer)
Voranmeldung notwendig. Teilnahme als Paar oder als zweier Team.

12:45 – 14:00 Uhr, Raum 2

Thai Yoga Massage

Robert Stoiber,  Yoga Studio Surya Hofgut Holzmühle, https://www.yogasurya-holzmuehle.de/

14:30 – 16:00 Uhr, Raum 2

Thai Yoga Massage

Robert Stoiber,  Yoga Studio Surya Hofgut Holzmühle, https://www.yogasurya-holzmuehle.de/

16:30 – 17:15 Uhr, Raum 2

Partner-Yoga. Eine gemeinsame Reise für mehr Achtsamkeit und Balance

Katrin Bickerich,  SchokisHappyPlace

Yoga Festival Ticket in der Bischoff-Mühle am 29.06.2024

Genieße das ganze Yogafestival am 29.06.2024 mit Konzert, Workshops, Yogastunden und vielem mehr!

Die Tagestickets für das Yogafestival sind den ganzen Tag gültig und beinhalten auch den Besuch zum Konzert.

Tagesticket 69 Euro pro Person
Einlass ab 10:00 Uhr

Abendkonzert mit Janin Devi & André Maris ab 18:00 Uhr
Konzertticket 19 Euro pro Person
Einlass ab 17:00 Uhr

Sichere Dir schnell Dein TICKET TO HAPPINESS ♥

Verpflegung während des Yoga Festivals

in Kürze mehr Infos

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1 grundlegende Bestimmungen

(1) Die nachstehenden Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge zwischen der Kinga Schobert Yogafestival Mühlstrasse 18, 76831 Überlingen, nachfolgend Anbieter genannt – und dem Kunden, welche über die Internetseite, www.schokishappyplace.de des Anbieters geschlossen werden. Soweit nicht anders vereinbart, wird der Einbeziehung von eigenen Bedingungen des Kunden widersprochen.

(2) Verbraucher im Sinne der nachstehenden Regelungen ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Unternehmer ist jede natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer selbständigen beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit handelt.

(3) Vertragssprache ist deutsch. Der vollständige Vertragstext wird beim Anbieter nicht gespeichert. Vor Absenden der Bestellung über das Online-Warenkorbsystem können die Vertragsdaten über die Druckfunktion des Browsers ausgedruckt oder elektronisch gesichert werden. Nach Zugang der Bestellung beim Anbieter werden die Bestelldaten, die gesetzlich vorgeschriebenen Informationen bei Fernabsatzverträgen und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen dem Kunden nochmals per E-Mail übersandt.

Bei Angebotsanfragen, die per E-Mail oder über ein auf der Internetpräsenz integriertes Kontaktformular an den Anbieter übermittelt werden, erhält der Kunde alle Vertragsdaten im Rahmen eines verbindlichen Angebotes per E-Mail übersandt, welche der Kunde ausdrucken oder elektronisch sichern kann.

2 Vertragsgegenstand (Eintrittskarte/Ticket)

(1) Gegenstand des Vertrages ist der Verkauf von Eintrittskarten/Tickets für Veranstaltungen des Anbieters. Die Einzelheiten, insbesondere der angebotenen Dienstleistung finden sich in der Artikel- bzw. Leistungsbeschreibung und den ergänzenden Angaben auf der Internetseite des Anbieters.

(2) Die Eintrittskarte berechtigt den Kunden gegenüber dem Anbieter zur Inanspruchnahme der mit der Eintrittskarte zugesagten Leistung (Teilnahme an der jeweiligen Veranstaltung). Es gilt dabei die Leistungsbeschreibung zum Zeitpunkt des Kaufs der Eintrittskarte einschließlich der dort aufgeführten Ausschlusskriterien, Termine, Orte sowie persönlichen Anforderungen an den jeweiligen Teilnehmer.

(3) Im Eintrittspreis sind die auf der Internetseite beschriebenen Leistungen inkludiert. Nicht enthaltene Leistungen sind alle Zusatzpunkte des Rahmenprogramms der Aussteller. Dies beinhaltet alle Waren/Produkte der Aussteller, alle angebotenen Speisen, Getränke, Nahrungsmittel, bzw. nur inkludiert, wenn diese durch einen entsprechenden Coupon erworben wurde. Änderungen des Programms sind vom Veranstalter vorbehalten.
Bei Konzerten kann aufgrund von Lautstärken die Gefahr von möglichen Hör- und Gesundheitsschäden bestehen.

(4) Aufgrund der begrenzten Plätze der einzelnen Programmpunkte in den jeweiligen Örtlichkeiten, können wir Ihnen keine verbindliche Platzgarantie für die einzelnen Programmpunkte zusichern. Wir versuchen unser Bestes, um den Bedürfnissen aller Teilnehmer zu entsprechen.

(5) Es ist grundsätzlich untersagt, die bereits erworbene Eintrittskarte gewerblich weiterzuverkaufen. Die Tickets/Eintrittskarten dürfen auch privat nicht zu einem höheren Preis als den aufgedruckten Ticketpreis zuzgl. nachgewiesener Gebühren veräußert werden. Auch eine Verwendung zu Verlosungszwecken und / oder zur Durchführung von Gewinnspielen ist ohne vorherige ausdrückliche schriftliche Zustimmung des Veranstalters untersagt. Ein Verstoß führt zum entschädigungslosen Verlust der Eintrittsberechtigung.

3 Zustandekommen des Vertrages

(1) Die Angebotsdarstellungen des Anbieters im Internet sind unverbindlich und kein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages.

(2) Der Kunde kann ein verbindliches Vertragsangebot (Bestellung) über das Online-Warenkorbsystem, den Ticketshop abgeben.

Dabei werden die zum Kauf beabsichtigten Eintrittskarten im „Warenkorb“ abgelegt. Mit dem Einlegen des jeweiligen Artikels in den Warenkorb wird der Warenkorb aufgerufen, der Kunde kann dort jederzeit Änderungen vornehmen. Nach Aufrufen der Seite „Zur Kasse“ und der Eingabe der persönlichen Daten sowie der Zahlungs- und Versandbedingungen werden abschließend nochmals alle Bestelldaten auf der Bestellübersichtsseite angezeigt. Vor Absenden der Bestellung hat der Kunde die Möglichkeit, hier sämtliche Angaben nochmals zu überprüfen, zu ändern (auch über die Funktion „zurück“ des Internetbrowsers) bzw. den Kauf abzubrechen. Mit dem Absenden der Bestellung über die Schaltfläche „zahlungspflichtig bestellen“ gibt der Kunde ein verbindliches Angebot beim Anbieter ab.

(3) Mit Kauf einer Eintrittskarte/Ticket werden der Ticketkäufer, sowie Yogafestival SchokisHappyPlace Vertragspartner. Die Annahme des Angebots (und damit der Vertragsabschluss) erfolgt bei Eintrittskarten unverzüglich durch die Bestellbestätigung per E-Mail. Sollte der Kunde innerhalb dieser Frist keine entsprechende Nachricht erhalten haben, ist er nicht mehr an seine Bestellung gebunden. Gegebenenfalls bereits erbrachte Leistungen werden in diesem Fall unverzüglich zurückerstattet.
(4) Der Eintritt zum Yogafestival SchokisHappyplace ist limitiert.

(5) Anfragen des Kunden zum Kauf von Eintrittskarten außerhalb des Online-Warenkorbsystems, die per E-Mail oder über ein auf der Internetpräsenz integriertes Kontaktformular an den Anbieter übermittelt werden, sind für den Kunden unverbindlich. Der Anbieter unterbreitet dem Kunden hierzu ein verbindliches Angebot per E-Mail, welches der Kunde innerhalb von 5 Tagen annehmen kann.

(6) Die Abwicklung der Bestellung und Übermittlung aller im Zusammenhang mit dem Vertragsschluss erforderlichen Informationen erfolgt per E-Mail zum Teil automatisiert. Der Kunde hat deshalb sicherzustellen, dass die von ihm beim Anbieter hinterlegte E-Mail-Adresse zutreffend ist, der Empfang der E-Mails technisch sichergestellt und insbesondere nicht durch SPAM-Filter verhindert wird.

(7) Eine Stornierung des Tickets oder die Rückerstattung ist ausgeschlossen, es sei denn dies geschieht auf Verschulden des Veranstalters (nicht Stattfinden des Events, Absage, o.ä.). Eventuelle Ausnahmen hiervon auf Anfrage beim Veranstalter.

4 Preise und Zahlungsbedingungen

(1) Die in den jeweiligen Angeboten angeführten Preise stellen Endpreise dar. Sie beinhalten alle Preisbestandteile und sind inkl. Umsatzsteuer.
(2) Der reguläre Eintrittspreis gilt für Erwachsene ab 18 Jahre.
(3) Versandkosten fallen bei elektronischer Übermittlung nicht an.

(4) Der Kunde hat folgende Zahlungsmöglichkeiten:

Über Onlinekauf: Vorkasse /Überweisung, Paypal
Die Zahlungsansprüche aus dem geschlossenen Vertrag sind sofort zur Zahlung fällig.

(5) Beim Kauf von Eintrittskarten über das Ticketsystem erfolgt die Zahlung sofort. Der Kauf von Resttickets ist an der Tages- bzw. Abendkasse möglich und kann vor Ort bezahlt werden.

(6) Die Bestätigung zum Kauf einer Eintrittskarte, erhält der Kunde per Mail. Die Versendung dieser Bestätigung erhält der Kunde unverzüglich nach Bestellung. Es genügt diese auf dem Handy am Tag der Veranstaltung vorzuzeigen.

5 Besondere Bestimmungen bei Verkauf von Eintrittskarten für Veranstaltungen des Anbieters

Soweit die Durchführung der Veranstaltungen von der Teilnehmerzahl abhängig ist, ergibt sich die Mindest-Teilnehmerzahl aus den jeweiligen Angeboten. Wird die Mindest-Teilnehmerzahl nicht erreicht, informiert der Anbieter den Kunden spätestens 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn per E-Mail über das Nichtstattfinden der gebuchten Veranstaltung. Gegebenenfalls bereits erbrachte Leistungen werden in diesem Fall unverzüglich zurückerstattet.

6 Kein Widerruf- oder Rücktrittsrecht beim Kauf von Eintrittskarten:

Da der Veranstalter Leistungen im Bereich Freizeitgestaltung – wie hier die Lieferung von Eintrittskarten für einen bestimmten Zeitpunkt erbringt, besteht gemäß § 312 g Abs. 2 Nr. 9 BGB kein Widerrufs- oder Rücktrittsrecht für den Ticket-Käufer. Im Übrigen fällt auch die Vermittlung von Tickets für Veranstaltungen unter die Ausnahmeregelungen des § 312 g BGB.

7 Einlass / Sicherheitskontrollen

(1) Bei dem Yogafestival SchokisHappyplace gibt es keine Altersbeschränkung. Besucher unter 18 Jahren dürfen nur mit Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten auf die Veranstaltungsfläche.

(2) Der Einlass zur Veranstaltung ist nur mit gültiger Eintrittskarte möglich. Beim Einlass ist die Eintrittskarte vorzuzeigen. Als Eintrittskarte dient die Bestätigungsmail, die der Kunde beim Bestellprozess erhält.

(3) Der Veranstalter behält sich das Recht vor, sollte der Veranstaltungsbesucher dazu aus wichtigem Grund Anlass geben, den Einlass zur Veranstaltung zu verweigern. Als wichtiger Grund gilt insbesondere ein offensichtlicher stark alkoholisierter Zustand des Besuchers sowie gefährlicher Gegenstände (z.B. Waffen, Pyrotechnik, Fackeln, Rauschmittel und andere gefährliche Gegenstände). Auch bei Verletzung der Altersgrenze zum Einlass (im Zweifelsfall kann eine Altersüberprüfung stattfinden) kann der Einlass verweigert werden.

(4) Der Eventbesucher hat im Falle des Nichteinlasses trotz Karte das Recht auf Erstattung des Ticketpreises, außer es besteht ein wichtiger Grund (insbesondere die vorbenannten) für die Einlassverweigerung. In diesem Falle ist eine Rückgabe des Tickets/eine Erstattung des Ticketpreises nicht möglich. Ein darüberhinausgehender Schadensersatzanspruch ist ausgeschlossen, es sei denn, der Veranstalter handelt vorsätzlich oder grob fahrlässig.

(5) Der Veranstalter übernimmt durch den Einlass von Personen, die wegen ihres geistigen oder körperlichen Zustandes der Beaufsichtigung bedürfen, keinerlei vertragliche Verpflichtungen zur Führung einer solchen Aufsicht. Dies gilt sowohl gegenüber dem Aufsichtsbedürftigen als auch gegenüber aufsichtspflichtigen Personen sowie sonstigen Besuchern.

(6) Ein Wiedereinlass wird gewährt.

8 Absage, Abbruch der Veranstaltung, Verspätung, Programmänderung:

(1) Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt, solange der Veranstalter die Umstände des Wetters verantworten kann. Sollten durch die Witterungsumstände Gefahr für Körper und Gesundheit bestehen, kann die Veranstaltung abgesagt oder – nach Beginn – abgebrochen werden.

(2) Sollte die Veranstaltung noch vor Beginn ohne Bekanntgabe eines Ersatztermins abgesagt werden, haben die Eventbesucher einen Anspruch auf eine Erstattung des Ticketpreises.

In diesem Fall muss dem Veranstalter eine E-Mail unter Angabe der Ticketnummer und einer Kontoverbindung für die Erstattung bis 10 Tage nach Veranstaltung zugeschickt werden.

Ein Anspruch auf Erstattung der Vorverkaufsgebühr oder Ticketgebühr sowie darüberhinausgehenden Schadensersatz besteht nicht, es sei denn, der Veranstalter hat die Absage zu vertreten.
(3) Sollte die Veranstaltung nach Beginn aus Gründen höherer Gewalt (insbesondere wetterbedingt), behördlicher Anordnung oder gerichtlicher Entscheidung beendet werden müssen, besteht für die Teilnehmer kein Anspruch auf Erstattung des Ticketpreises oder auf Schadensersatz, es sei denn, dem Veranstalter kann Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last gelegt werden.

(4) Der Veranstalter behält sich das Recht vor, die Veranstaltung terminlich zu verlegen, soweit die Durchführung unmöglich oder unzumutbar und zugleich die Verlegung für den Besucher zumutbar ist.
– zeitliche Verlegung: nächster Tag, bzw. soweit die hindernden Umstände (insbesondere Wetterbedingungen) noch anhalten, der nächste Samstag, soweit die Veranstaltungsfläche weiterhin verfügbar sein sollte.

Die Verlegung wird vom Veranstalter unverzüglich über seine Website und nach Möglichkeit auch über die sozialen Netzwerke bekannt gegeben. Vor größeren Aufwendungen für den Besuch wird dringend Einsicht in die Website des Veranstalters empfohlen.

(5) Bei Veranstaltungen können Programmänderungen eintreten. Der Veranstalter bemüht sich im Fall der Absage einzelner Referenten um entsprechenden Ersatz, Ansprüche des Besuchers wegen Absage einzelner Referenten bestehen nicht.

(6) Änderungen werden seitens des Veranstalters so schnell wie möglich auf der Webseite bekannt gegeben.
(7) Der Veranstalter hat keinen Einfluss auf Gestaltung, Länge, Inhalt und Lautstärke des Programms von gebuchten Künstlern- kurzfristige Änderungen sind vorbehalten.

9 Zurückbehaltungsrecht

Ein Zurückbehaltungsrecht kann der Kunde nur ausüben, soweit es sich um Forderungen aus demselben Vertragsverhältnis handelt.

10 Gewährleistung

Es gelten die gesetzlichen Vorschriften.

11 Haftung

(1) Der Teilnehmer/die Teilnehmerin ist allein und ausschließlich dafür verantwortlich, dass bei ihm/ihr keine physische und/oder psychische Vorerkrankungen, körperliche Einschränkungen oder gesundheitlichen Störungen vorliegen, die gegen die Teilnahme an den Yoga-Tagen/Weiterbildungen sprechen.
(2) Der Veranstalter haftet nicht für körperliche Schäden, die der Teilnehmer beim Besuch der Angebotenen Leistungen während des Festivals erleidet. Die Teilnahme an allen Aktivitäten erfolgt auf eigene Gefahr.
(3) Der Anbieter haftet für Schäden, gleichgültig aus welchen Rechtsgründen, nur im Falle, wenn er, ein gesetzlicher Vertreter oder ein Erfüllungsgehilfe diese Schäden vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht haben.
(3a) Der Veranstalter ist nicht für verloren gegangene oder gestohlene Sachen verantwortlich.

(4) Die Datenkommunikation über das Internet kann nach dem derzeitigen Stand der Technik nicht fehlerfrei und/oder jederzeit verfügbar gewährleistet werden. Der Anbieter haftet insoweit weder für die ständige noch ununterbrochene Verfügbarkeit der Webseite und der dort angebotenen Dienstleistung.

12 Rechtswahl, Erfüllungsort, Gerichtsstand

(1) Es gilt deutsches Recht. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur, soweit hierdurch der durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates des gewöhnlichen Aufenthaltes des Verbrauchers gewährte Schutz nicht entzogen wird (Günstigkeitsprinzip).

(2) Erfüllungsort für alle Leistungen aus den mit dem Anbieter bestehenden Geschäftsbeziehungen ist der Veranstaltungsort. Gerichtsstand ist Sitz des Anbieters, soweit der Kunde nicht Verbraucher, sondern Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist. Dasselbe gilt, wenn der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder der EU hat oder der Wohnsitz oder gewöhnliche Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist. Die Befugnis, auch das Gericht an einem anderen gesetzlichen Gerichtsstand anzurufen, bleibt hiervon unberührt.

(3) Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts finden ausdrücklich keine Anwendung. Zur außergerichtlichen Beilegung von verbraucherrechtlichen Streitigkeiten hat die Europäische Union eine Online-Plattform (“OS-Plattform”) eingerichtet, an die Sie sich wenden können. Die Plattform finden Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/“

Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.

13 Ton & Fotodokumentation

Mit der Teilnahme an diesem Festival erhält der Veranstalter von dem Besucher ohne gesonderte Vergütung das Recht, Bild – und Tonaufnahmen zu erstellen, zu senden oder senden zu lassen; sowie diese selbst oder durch Dritte auszustrahlen und zu audiovisuellen / Print- Zwecken zu nutzen und zu veröffentlichen.

Teilnehmer am Yoga Festival 2024

Kinga Schobert

Katrin Bickerich

Kawaljeet Singh

Mein Name ist Kawaljeet Singh und ich bin in Indien geboren. Als stolze Inderin liebe und lebe ich unsere wundervolle Kultur, unsere Traditionen und natürlich unsere köstliche indische Küche.

Seit 4 Jahren biete ich indische Kochkurse an und es erfüllt mich mit Freude, mein Wissen und meine Leidenschaft für die indische Küche mit anderen zu teilen.

Im Jahr 2022 habe ich eine ayurvedische Ausbildung in Kräuterheilkunde und Ernährungs- und Diätmanagement in Kerala, im wunderschönen Südindien, absolviert. Ich bin so dankbar, dass ich einen kleinen Teil dieser 5000 Jahre alten Tradition weiter praktizieren und weitergeben kann. Es ist eine wahre Bereicherung für mein Leben!

Mein Name ist Sinika. Seit 2019 bin ich nebenberuflich mit ganzem Herzen und aus tiefster Hingabe Yogalehrerin. Es bereitet mir so viel Freude den Menschen Yoga und die vielen Werkzeuge des Yoga näher zu bringen und ihnen zu helfen sich die Verbindung von Körper, Geist und Seele bewusst zu machen. Dieses Bewusstsein verhilft zu einem besseren Verständnis für die körperliche Gesundheit, die mentale Gesundheit und damit für ein besseres Verständnis für sich selbst.
Denn, wer bei sich und in sich Frieden findet, wird auch im Außen für Frieden sorgen. Und das brauchen wir alle mehr denn je. Ich bin sehr dankbar für jeden einzelnen wundervollen Menschen, den ich auf seiner Yogareise begleiten darf.

Yogalehrerin (BYV)
Yogatherapeutin
Spiraldynamik Basic
Heilpraktikerin
Studioleitung

Mein Yogaweg begann, als ich erfahren durfte, wie die Praxis des Yoga mich aus einer schwierige Phase meines Lebens getragen hat. Yoga war mein Heilungsweg!
Getragen von dieser Erfahrung, ist es nun meine Intention und Motivation, meine Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Kontakt mit dem eigenen Körper zu bringen und die Feinheit sowie die tiefe Verbindungen von Körper und Geist wahrzunehmen. Durch die Verankerung der Aufmerksamkeit im Körper und das bewusste Verbinden mit ihm gelingt es für uns, einen Standpunkt einzunehmen um die eigene Richtung zu spüren –
PRÄSENT ZU SEIN!
Alles andere erwächst daraus. Diese Schwerpunkte findest Du in meinem Unterricht, der von Klarheit und Einfachheit geprägt ist.

https://www.yogasurya-holzmuehle.de/

Shiatsu Therapeut 250 h
Thai Massage Therapeut 230 h
Thaitsu-Entwickler
Mitbegründer von “YOU & THAI®”
Kursleitung Thai Massage-Ausbildung

Robert, verbindet auf faszinierende Weise Shiatsu und Thai-Massage und bringt als Spezialist für den Energiefluss im menschlichen Körper eine einzigartige energetische Dimension in seine Tätigkeit. Seine Technik und sein Verständnis machen die Behandlungen zu einer besonderen Erfahrung, die sowohl Körper als auch Geis anspricht.

Karin Trieb

Ich bin Karin Trieb aus der lebensfrohen Südpfalz, Lachyogatrainerin aus Leidenschaft mit herzhaft ansteckendem Lachen.

Mit der Magie des Lachens unterstütze ich dich gerne dabei, das Lachen mit seinen positiven Wirkungen auf Gesundheit und Wohlbefinden spielerisch zu üben und zu trainieren.

Dabei lasse ich auch mein Wissen aus der 5 Elemente Lehre mit den dazu gehörigen Meridianen, der Kinesiologie und der positiven Psychologie einfließen und nutze Affirmationen.

Thomas Bannerberg

Thomas Bannenberg

selbstständiger Diplom-Sozialpädagoge FH, Yogalehrer (BDY/EYU) seit 1986,
mit Schwerpunkt Kinderyoga seit 1987. Gilt als „Pionier“ des Kinderyoga in Deutschland, Österreich und der Schweiz,

entwickelte die erste pädagogisch fundierte Kinderyoga-Ausbildung. Aus- und Weiterbildungen im Kinderyoga

in allen deutschsprachigen Ländern. Mehr auf www.kinderyoga-akademie.de
Webmaster der Informations-Seite www.kinderyoga.de

und Herausgeber der Mitgliederseite: PLUS.Kinderyoga.de
Zahlreiche Veröffentlichungen zum Thema, u.a. Autor des dazu meistverkauften deutsch-sprachigen Buches

„Yoga für Kinder“, erschienen bei Gräfe und Unzer.

Janin Devi & André Maris

Singer-Songwriter

Janin Devi und André Maris – die Geschichte der beiden ist viel zu bezaubernd, um nicht erzählt zu werden: Zwei außergewöhnliche Stimmen begegnen sich 2016 auf dem Höhepunkt zweier außergewöhnlicher Karrieren. Zwei Menschen verlieben sich und beginnen, ihre tiefe Spiritualität gemeinsam in Musik fließen zu lassen. In Musik, die berührt und transformiert, indem sie die Erinnerung an die eine Quelle weckt, aus der Vielfalt alles Lebendigen entspringt.
Janin und André schöpfen aus dieser Quelle. Sie öffnen Räume mit facettenreichem Gesang und beseelten Kompositionen. Mit fein gearbeiteten Texten auf Deutsch und Englisch und Jahrtausende alten Sanskrit-Mantras. Mit dem Mut, ihr Repertoire bei jedem Auftritt der Energie des jeweiligen Ortes anzupassen. Jedes Konzert, jede mit Gesang und Klang begleitete Yogastunde wird so zu einer einzigartigen Feier der universellen Liebe im Jetzt und Hier.

Janin Devi und André Maris, Konzert Yoga Festival 2024 Schokis Happy Place

Yoga Festival jetzt buchen

und damit eines unserer gemeinnützigen Projekte unterstützen. Die gesamten Erlöse gehen an

Kinderhospiz Sterntaler

Das stationäre Kinderhospiz Sterntaler wurde 2009 in Betrieb genommen. Es ist bis heute die einzige stationäre Einrichtung dieser Art in der Metropolregion Rhein-Neckar und Rheinland Pfalz. 2015 wurde nach langer Planungs- und Vorbereitungsphase der Erweiterungsbau auf aktuellstem Stand medizinischer und bautechnischer Erkenntnisse fertig gestellt. Es stehen bis zu zwölf Plätze für Kinder und Jugendliche sowie junge Erwachsene zur Verfügung, die lebensverkürzend erkrankt sind.

Die alte Mühle, idyllisch am Woogbach gelegen, bietet den Sterntaler-Kindern und ihren Familien Gelegenheit, während ihres oft jahrelangen, beschwerlichen Kampfes gegen die Krankheit durchzuatmen und ihre große Verantwortlichkeit in entspannter Atmosphäre einem Team anzuvertrauen, das sich ganzheitlich um alle Belange kümmert. Die Familien können so Kraft tanken, die sie dringend benötigen, um allem zu begegnen, was sie noch zu bewältigen haben.

Die Betreuung der Familien mit einem lebensverkürzend erkrankten Kind beginnt ab der Diagnosestellung und erstreckt sich über die oft langwierige Phase der jeweiligen Erkrankung – bis hin zur Sterbe- und Trauerbegleitung.
Das Sterntaler-Team besteht aus liebevollen, examinierten, berufserfahrenen und kompetenten Kinderkranken-schwestern und –pflegern.
Neben den regelmäßig stattfindenden Teambesprechungen besuchen unsere Pflegekräfte auch interne und externe Fort- und Weiterbildungen.
Verstärkt wird unser Team durch examinierte Psychologen, Pädagogen und ehrenamtliche Familienbegleiter. Ebenso arbeiten wir eng mit Kinderärzten, Kinderkliniken, Kinderambulanzen, Therapeuten der verschiedensten Fachrichtungen, Selbsthilfegruppen, Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens und Kinderhospizdiensten zusammen.

HORNBACH Stiftung „Menschen in Not“

Gemeinsam Gutes tun.

Jede Spende zählt.

HORNBACH setzte im Jahr 2002 ein besonderes Zeichen sozialer Verantwortung. Ausgelöst durch die Hochwasserkatastrophe in Deutschland, Österreich und Tschechien, von der auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Unternehmens betroffen waren, wurde die HORNBACH Stiftung „Menschen in Not“ ins Leben gerufen.

Sie ist hauptsächlich für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, aber auch für Menschen außerhalb des Unternehmens eine Anlaufstelle auf der Suche nach Unterstützung in Notlagen. Tätigkeitsschwerpunkt sind die Länder, in denen auch die HORNBACH Baumarkt AG aktiv ist.

Die Kontinuität der Stiftung wird seither zum einen durch regelmäßige Zuwendungen seitens des Unternehmens HORNBACH und den Familien Hornbach gesichert. Zum anderen dokumentieren die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter selbst ihre Solidarität durch regelmäßige Spenden. Ein weiterer wichtiger Bestandteil sind Zuwendungen von außerhalb des Unternehmens, wie zum Beispiel von Lieferanten und Geschäftspartnern.

In den regelmäßig stattfindenden Sitzungen berät der ehrenamtliche Vorstand über die eingehenden Anfragen. Unterstützt werden Menschen, die unverschuldet in extreme Notsituationen gekommen sind, etwa durch:

Todes- und Unglücksfälle
Behinderungen und ernsthafte Krankheiten
Katastrophen, wie Brand- oder Hochwasserschäden

Seit ihrer Gründung hat die HORNBACH Stiftung „Menschen in Not“ mehreren tausend Menschen in Notlagen Hoffnung gegeben.

Sichere Dir jetzt Dein Ticket